23.01.2020
Pavillon am Gymnasium zur weiteren Nutzung freigestellt

Die Staatssekretärin im Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus, Anna Stolz ist auf Kurzbesuch nach Sonthofen gekommen. Im Gepäck hatte sie gute Neuigkeiten für die Stadt als Schulaufwandsträgerin. Denn sie brachte den Bescheid der Regierung von Schwaben mit, der den Pavillon am Gymnasium von der weiteren Nutzung durch das Gymnasium freistellt und dennoch die ungeschmälerte Förderung für den notwendigen Ausbau des Gymnasiums von G8 auf G9 erwarten lässt.

Der Pavillon am Gymnasium wurde im Jahre 2002 mithilfe von staatlichen Fördergeldern in die unmittelbare Nachbarschaft der weiterführenden Schule gestellt, um dem damaligen Platzmangel entgegenzuwirken. Durch die energetische Sanierung des Schulgebäudes und die damit verbundene Umsetzung des Raumkonzepts in 2012, wurde der Pavillon nun nicht mehr in dem Maße genutzt.
Allerdings ergaben sich zwischenzeitlich für den Schulaufwandsträger und Eigentümer des Pavillons immer größere Herausforderungen für die Unterbringung der städtischen Musikschule, diverser Vereine und die Notwendigkeit zur Errichtung weiterer Kindertageseinrichtungen. Durch die damalige Förderung ergaben sich Nutzungseinschränkungen, die sich damit nachteilig für die Stadt auswirken.

Dank der Unterstützung des Vizepräsidenten des Bayerischen Landtags Alexander Hold und des Abgeordneten Dr. Leopold Herz konnte Erster Bürgermeister Christian Wilhelm sein Anliegen bei der Kultusstaatssekretärin Anna Stolz anbringen, die zusammen mit Gerhard Eck, Staatssekretär im Staatsministerium des Innern, diese für Sonthofen wichtige Lösung ausarbeiteten. Hold zeigte sich beim Schulbesuch erfreut: »Für vernünftige Lösungen braucht es manchmal einen Bürgermeister mit kreativen Ideen, einen Abgeordneten, der nicht locker lässt und ein Ministerium, das sich nicht als Bürokratie, sondern als Problemlöser sieht.«

Somit ist nun der Weg frei, für eine weitere sinnvolle und nachhaltige Nutzung des Pavillongebäudes. Die Stadt Sonthofen kann nun die verschiedenen Konzepte prüfen und entwickeln.

Im anschließenden Rundgang zeigte sich Stolz beeindruckt vom Engagement der Sonthofer Schule und versprach sich auch weiter intensiv für die Belange der Bayerischen Schulen einzusetzen.

.................................................................
Auf dem Foto:
Erster Bürgermeister Christian Wilhelm (re.), MdL Alexander Hold, Kultusstaatssekretärin Anna Stolz