05.02.2020
Bewegung bei der Sanierung des Bachtelweihers

Der Bachtelweiher bleibt ein wichtiges Anliegen der FREIEN WÄHLER. Das zeigt sich auch am heute im Landtag vorgestellten Nachtragshaushalt: Der Kemptener MdL Alexander Hold hatte sich in den letzten Monaten vehement für staatliche Zuschüsse für die Sanierung des Naherholungsgebietes im Kemptener Osten eingesetzt. Jetzt konnte er einen unerwarteten Erfolg verkünden.
 
Der im 13. Jahrhundert angelegte Weiher war jahrzehntelang ein beliebtes Bade- und Naherholungsgebiet für Lenzfried, St.Mang. Mit der zunehmenden Bebauung, insbesondere auf der Ludwigshöhe und in Lenzfried, stieg die Bedeutung für die Naherholung. 

In den letzten Jahren gelang es insbesondere Alexander Hold, dem Fraktionsvorsitzenden der FREIEN WÄHLER im Kemptener Stadtrat, durch hartnäckige Initiative Stadtverwaltung, Fischereiverein, Anlieger und Eigentümer immer wieder an einen runden Tisch zu bekommen, so dass zuletzt am Ufer und den Badeeinrichtungen schon einige Verbesserungen umgesetzt werden konnten und sich zuletzt im Sommer wieder Sonnenanbeter und Badegäste auf einer attraktiven Liegewiese tummelten.

Andererseits droht der Weiher aber aufgrund einer fortschreitenden Verschlammung völlig zu verlanden. Wenn die nächsten Jahre nichts dagegen unternommen wird, wäre er über kurz oder lang für die Naherholung unwiederbringlich verloren.

Seit längerem gibt es ein tragfähiges Konzept, den Weiher auszubaggern und durch Vorklärbecken eine erneute Verschlammung zu verhindern. Die Bedenken, ob eine solche Sanierung auch nachhaltig möglich ist, hat das Wasserwirtschaftsamt Kempten in Gesprächen inzwischen zerstreut.

Trotzdem hatten sich weite Kreise des Kemptener Stadtrates mit Hinweis auf die Gesamtkosten von ca. 1,3 - 1,4 Mio. Euro bisher nicht zu der Maßnahme durchringen können.

Nun hat sich allerdings die Hartnäckigkeit des Kemptener Abgeordneten Alexander Hold ausgezahlt: In intensiven Gesprächen mit dem bayerischen Umweltministerium konnte er die Beamten von der Notwendigkeit und Sinnhaftigkeit der Sanierung des Weihers überzeugen.  Und in den Verhandlungen zum Nachtragshaushalt 2020 ergriff er die Initiative für einen staatlichen Zuschuss für die Sanierung. Letztlich gelang es ihm, im Einvernehmen mit dem Koalitionspartner insgesamt 350.000 Euro an Fördermitteln für Maßnahmen zur Verbesserung der Wasserqualität am Bachtelweiher im Haushalt zu verankern.

Hocherfreut zeigte sich Hold, der auch Fraktionsvorsitzender der FREIEN WÄHLER im Kemptener Stadtrat ist, daher am Rande der Pressekonferenz zum Nachtragshaushalt des Bayerischen Landtages: »Durch die jetzt erreichte namhafte Beteiligung des Freistaats Bayern ist eine neue Situation entstanden, die auch diejenigen überzeugen müsste, die bisher wegen der Kosten gezögert haben. Da auch der Fischereiverein und die Landwirtsfamilie, der der Weiher gehört, zu einer finanziellen Beteiligung bereit sind, sollten wir hier endlich Nägel mit Köpfen machen!«

Für einen Stimmungsumschwung sorgen offensichtlich auch die vielen Unterschriften für die Sanierung des Bachtelweihers, die die FREIEN WÄHLER und der Fischereiverein in den letzten Wochen gesammelt haben.

Hold weiter: »Das Thema bewegt die Menschen. Mit vereinten Kräften muss es  möglich sein, aus dem Bachtelweiher wieder ein attraktives Naherholungsgebiet zu machen. Auch die Bürger im Kemptener Osten haben ein Recht auf eine Bademöglichkeit im Sommer und ein aktives Naturerlebnis.«