Fot: Alexander Hold

07.06.2022
Kleine musikalische Auszeit

Pflegekräfte und Bewohner des Wilhelm-Löhe-Hauses freuen sich über Hinterhofkonzert des TiK

15 Minuten Musik zum Zuhören, Mitklatschen und Genießen. Es sind die kleinen Dinge, die das tägliche Leben ungemein bereichern. Gerade der Alltag von Pflegekräften ist alles andere als einfach, erst recht in unsteten Pandemie-Zeiten. Hohe körperliche Belastung, Schichtdienst und arbeiten, wenn andere frei haben. Zum Auftakt der Hinterhofkonzerte des Theaters (TiK) wollte Landtagsvizepräsident Alexander Hold deshalb ganz bewusst, den Pflegekräften des Alten- und Pflegeheims Wilhelm-Löhe-Haus in Kempten, eine Freude machen.

»Ich finde es toll, dass die Hinterhofkonzerte nach dem Erfolg im letzten Jahr auch 2022 fortgesetzt werden. Zum Auftakt am Pfingstmontag war es mir ein Anliegen, denjenigen eine kleine musikalische Auszeit zu schenken, die an einem Feiertag eben nicht mit ihrer Familie einen Ausflug ins Grüne machen können, sondern ihre Zeit und Energie in ihren mit Sicherheit mehr als fordernden Beruf stecken«, betonte Hold. Der Abgeordnete der Freien Wähler wird im Juni wieder drei 15-minütige Konzerte für gemeinnützige Einrichtungen sponsern und zugunsten der Kinderbrücke Allgäu spenden. Das erste Konzert fand am Pfingstmontag im Innenhof des Wilhelm-Löhe-Hauses der Diakonie in Kempten statt. Die KünstlerInnen Corinne Steudler, Rainer Hartmann und Michael Schönmetzer bereiteten mit ihrer lebhaften musikalischen Darbietung nicht nur den anwesenden Pflegekräften, sondern auch den Seniorinnen und Senioren eine große Freude. Initiiert wurden die Hinterhofkonzerte im vergangenen Sommer, als die Menschen coronabedingt nicht ins Theater konnten. Bei insgesamt 66 Konzerten in Vorgärten, Hinterhöfen oder auf Terrassen wurden am Ende knapp 11.000 Euro für einen wohltätigen Zweck gesammelt. »Der Optimismus und die Lebensfreude, die diese kleinen Konzerte vor Ort vermitteln, sind von unschätzbarem Wert. Es ist natürlich nur ein Tropfen auf den heißen Stein, aber ich habe auch jetzt wieder viele fröhliche und lachende Gesichter gesehen, die diese 15 Minuten Musik voller Dankbarkeit genossen haben. Ein wenig Aufmunterung und positive Stimmung sind gerade für Menschen, die tagein und tagaus so großartige und uneigennützige Arbeit leisten, immens wichtig«, unterstrich Vizepräsident Hold.